Schlüsseldienst-Zentralen in Deutschland

Tipps und Tricks für den Kunden

Kommen wir also zu den Tipps und Tricks, wie man zu hohe Rechnungen vermeiden oder sogar verhindern kann.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Immer schon vorher das Schlimmste befürchten. Mit dem Schlimmsten ist jetzt nicht die total überzogene Rechnung eines Notdiensts gemeint, sondern dass man sich einfach mal aussperrt. Schnell ist die Tür durch einen Windstoß ins Schloss gefallen oder man ist einfach mal schusselig und vergisst den Schlüssel drinnen. Dagegen helfen einfache Tricks:

  • Von Innen absperren. Denn wer aufsperrt um die Wohnung zu verlassen, hat den Schlüssel schon in der Hand. Geht allerdings nur, wenn man Single ist und keine Kinder hat.
  • Den Schlüssel beim Nachbarn, Verwandten oder Bekannten deponieren. Slebst wenn man die nicht mitten in der Nacht rausklingeln will, eine Hotelübernachtung ist meist günstiger als ein Notdienst.
  • Einen lokalen Schlüsseldienst aufsuchen und nach dem Notdienst fragen. Selbst wenn sie den nicht selbst anbieten, die wenigsten werden einen Abzocker empfehlen. Und wenn doch, dann die nächsten Schlüssel besser woanders nachmachen lassen.

Keine Gute Idee ist es, den Schlüssel irgendwo zu verstecken!

Und wenn ich mich schon ausgesperrt habe?

In der Ruhe liegt die Kraft! Nur nichts überstürzen und alles hinterfragen.

Erst mal tief durchatmen und dann den richtigen Schlüsseldienst finden.
  • Bei der Auswahl des Schlüsselnotdiensts nicht gleich den erstbesten wählen.
  • Sitzt da, wo in der Karte der Eintrag ist, auch wirklich ein Schlüsseldienst?
  • Hat der Notdienst auch eine eigene Website? Falls ja: Steht im Impressum auch meine Stadt, oder sitzt die Firma ganz wo anders?
  • Sind die Bewertungen auch echt? Einfach mal die Rezensionen der Bewerter durchschauen. Hat einer oder mehrere schon mehrfach verschiedene Notdienste bewertet, dann Finger weg!
  • Auch wenn eine örtliche Vorwahl kein sicheres Zeichen sein muss, es ist doch oft ein Indiz. Zumindest in kleineren Städten tragen die Schlüsseldienste lieber Handy- oder Servicenummern ein.
  • Wirbt der Schlüsseldienst in seinen Anzeigen mit Preisen unter 30,- Euro? Dann am besten die Finger davon lassen. Die Preise für eine Türöffnung tagsüber liegen heute schon eher bei 50,- Euro und etwas darüber.

Und zu guter Letzt: Die Auftragserteilung

  • Lassen sie sich nie auf eine Auftragserteilung ein, bei der Sie keinen Preis erfahren können! Wenn die Tür nicht abgeschlossen ist, kann Ihnen jeder Monteur den Standart-Tarif sagen. Sollte es doch mehr kosten, informiert er sie zeitnah vor Ort darüber.
  • Wenn Ihnen bei einer zugefallenen Tür keine Preise genannt werden wollen, lehnen Sie den Auftrag ab!
  • Lassen Sie sich immer mitteilen, wie hoch die Gesamtkosten sind. Keine Einzelpreise und schon gar nicht die Arbeitszeitpauschalen!
  • Fragen Sie auch, wie lange es dauert, bis jemand vor Ort ist. Natürlich sitzt auch der Notdienst um die Ecke nicht die ganze Nacht Gewehr bei Fuß im Auto. Aber eine realistische Anfahrtszeit sollte er schon ansagen können. Fragen Sie gerne auch nach, woher der Monteur anfährt. Zumindest den Ortsteil sollte man Ihnen schon sagen können.
  • Sollte der Monteur bereits vor Ort sein, unterschreiben Sie nur was sein muss. Oft wollen die Monteure gleich die Unterschrift für einen Haftungsausschluss und die Abnahme der Leistung, ohne dass irgendetwas ausgefüllt ist. LEsen Sie sich genau durch, was sie da unterschreiben!

Noch ein paar Tipps für die ganz Schlauen:

Wenn man keine Ahnung hat, dann lässt man am besten den Fachmann ran. “Ich hab da schon mal vorgebohrt.” ist keine gute Idee und führt auch bei regionalen Schlüsseldiensten schnell zu höheren Kosten.

Das Fenster einschlagen ist meistens auch keine gute Idee. Eine Notverglasung plus neue Scheibe sind nicht so günstig, wie man immer meint.

Wenn ihr unbedingt Schlüsseldienst spielen wollt, geht zu eurem örtlichen Lockpicking Verein oder kauft euch das Buch “Geheimwissen Schlüsseldienst“.

Mit diesen Informationen kann ich hoffentlich helfen. Falls jemand seine Geschichte erzählen will oder Fragen hat, sind die Kommentare offen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.